DAS WAR SEX MATTERS 2014

DANKE! 

…für fünf Tage voller inspirierender Veranstaltungen

…für fünf Tage voller Nachdenklichkeit und voller Spaß

…für fünf Tage voller grandioser Menschen

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Heute stehen unsere Räume DIR zur Verfügung!

Open Space!
…der von Dir gefüllt werden darf! Vielleicht hat sich während des Festivals etwas in dir entwickelt, das du teilen willst? In diesem Raum ist Platz, alles das anzubieten, was dir zum Thema Sexualität einfällt, und von anderen zu empfangen, was sie teilen wollen und was du vielleicht schon immer mal wissen wolltest! Der Open Space ist wirklich offen für alles! Also lass dich überraschen!

In der sex matters Lounge gibt’s heute:

Showing Conny T (Performance & Video)
Anna Hirschmann
Anna H spaziert, flaniert, trödelt mit ihrer Busenfreundin Conny T während der Festivaltage durch verschiedene Grätzl und untersucht deren Qualitäten in Bezug auf Spiel, Lust, Genuß, Offenheit und Kommunikation im öffentlichen Raum. Das dabei entstandene Material wird als Bild-Ton Installation am Montag in der Lounge gezeigt.

Radio Jealousy (Radiosendung/Hörstück)
Andrew Andrea Schütt, Johanna Wölfing, Sissi 17, Björn Geilus
The radio show about – jealousy. Listen, relax, think. Feel. Was ist Eifersucht? Zweifel, Schuldfragen, Versagen, Freiheit, Verbindlichkeit, Besitzdenken, Liebesbeweis? Warum vor allem in Liebesbeziehungen? Gibt es noch andere Arten zu denken / zu fühlen? Und was hat das Ganze überhaupt mit Sex zu tun?

Audioporn Or Not (Sound-Installation)
Peter ‘Palme’ Plos, Anna Knapp
Kopfkino. Entdecken Sie den Hörvoyeur in Ihnen. Die Hörschnecke einmal dranhalten und hören. Den Film dazu machen die Neuronenschaltkreise. Augen zu und sehen. Der beste, unschuldigste, abstrakteste, naivste, dreckigste, langweiligste, konventionellste, unkonventionellste, kürzeste, längste Film wird preisgekrönt. Von Ihnen selbst höchstpersönlich! Belohnen Sie Ihre Fantasie mit einem Eis! Flüstern Sie Ihre Drehbücher, Skizzen, Stills, verschwommene Bilder bei Gelegenheit jemandem ins Ohr!

Am Abend lassen wir sex matters mit einer Closing-Party ausklingen und feiern die Prozesse und Erfolge, die wir in den fünf Tagen gemeinsam geschaffen und erlebt haben!

Dabei gibt’s Theater im Club >> DIE BRUNFT
vom Münchner Theaterkollektiv ‘What you see is what you get’           
‚Die Brunft‘ setzt sich mit Pick Up auseinander. Pick Up Communities sind sektenartige Gruppierungen, in denen das Aufreißen von Frauen irgendwo zwischen Wissenschaft und Leistungssport angesiedelt ist. Aus Interviews und Feldstudien schaffen drei Schauspieler einen bis zur Liederlichkeit lockeren Theaterabend, an dem sie im Selbstversuch die Regeln der Verführungskunst erproben.

WO? Im Replugged, Lerchenfelderstraße 23, 1070 Wien

ES IST SOWEIT!

Wir eröffnen sex matters heute mit spannenden ersten Beiträgen und einer anschließenden Opening-Party!

Drag-Kinging & Gender-Bending
Schlüpf in neue Rollen! …mit Magdalena Hanke, 16 bis 20 Uhr, Im_Flieger (WUK)

Polyamorie
Warum leben wir eigentlich monogam? Geht’s auch anders? …mit Reinhard und Conny (Schwelle7), 17 bis 20 Uhr, Gruppenraum (WUK)

Melde dich schnell an!

Außerdem gibt es spannende Audioinstallationen und Leseproben in der sex matters Lounge!

Danach feiern wir gemeinsam in das Festival hinein! >> OPENING PARTY
Motto: Come as you are – Come as you wanna be!
…mit einer Open-Stage für dich und deine Ideen! Wir sind gespannt!
…ab 20 Uhr im Statt-Beisl WUK!

 

Schön war sie, unsere
>> Festival Pre-Party, am 28. Mai im Statt-Beisl (WUK)

IMG_2015

Wir haben gefeiert für gelebte Toleranz, einen offenen Diskurs und Enttabuisierung.
Wir haben gefeiert für alle Kunstschaffenden, die sich mit der Thematik kreativ auseinandersetzen und unser Festival bereichern werden.
Wir haben gefeiert dafür, dass diese fair(er) entlohnt werden können – denn ein Teil der Einnahmen des Abends geht direkt an das Festival.

DANKE an alle, die da waren, mit uns gefeiert haben und uns unterstützt haben, fleißig Lose gekauft, Kuchen gegessen und sich sexy getrunken haben!